News des Freundeskreises

Jahresausklang am 7. Dezember im Rathaus

Die Stadt Mühlheim dankte den Aktiven aus dem Freundeskreis der Mühlheimer Flüchtlinge im Rahmen eines Jahresausklangs am 7. Dezember im Rathaus.

Menschen wollen aktiv an ihrer Integration mitwirken

Freundeskreis der Mühlheimer Flüchtlinge macht auf das Los der Menschen mit „geringer Bleibeperspektive“ aufmerksam.

Musikalische Nachwuchsförderung kann Brücken bauen

Im Januar richtete der Ausländerbeirat der Stadt Mühlheim ein äußerst erfolgreiches Benefizkonzert zugunsten der musikalischen Früherziehung von zugewanderten Kindern aus. Jetzt wurde der Erlös des Konzerts dem Freundeskreis der Mühlheimer Flüchtlinge übergeben.

Voller Erfolg für die musikalische Nachwuchsförderung

Neujahrskonzert der Sport-Union zugunsten des Freundeskreises der Mühlheimer Flüchtlinge

 

Negativer BAMF-Bescheid – was dann?

Seminar der Diakonie am 20. 02. 2018 in Frankfurt am Main

Neujahrskonzert der Sport-Union zugunsten des Freundeskreises der Mühlheimer Flüchtlinge

Auch 2018 lädt das Blasorchester wieder sehr herzlich alle Musikbegeisterten zum Neujahrskonzert am 1. Januar in den großen Saal der Sport-Union-Mühlheim (SUM) ein.

Mit Werken u.a. von Johann Strauss, Thomas Doss und Andrew Lloyd Webber möchten die Musikerinnen und Musiker der SUM gemeinsam mit den Zuhörern das neue Jahr begrüßen.

Internationaler Treff im Mühlheimer Buchladen

Eine Woche lang – vom 4. bis 11. November 2017 – zeigen sich über 600 unabhängige Buchhandlungen in ganz Deutschland buchstäblich von ihren schönsten Seiten. Die „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ macht darauf aufmerksam, dass  Inhabergeführte Geschäfte wie der Mühlheimer Buchladen nicht wegzudenken sind aus unseren Städten. Ihr Beitrag zum wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben ist ein guter Grund zu feiern.
Zum Auftakt der Woche lädt der Mühlheimer Buchladen zu einem Internationalen Treff in die Bahnhofstraße 17 ein. Am 4. November, beginnt um 11.00 Uhr die Veranstaltung mit einer Ausstellung und einer internationalen Gesprächsrunde - ein literarisches Treffen der besonderen Art.

Wir bauen Brücken … und sind mobil in Mühlheim

Ziel des Freundeskreises in Mühlheim  ist es,  Flüchtlingen bei der gesellschaftlichen  Integration zu unterstützen. Neben der Frage der Unterbringung ist die Mobilität heute ebenso wichtig wie Essen und Kleidung. Darum engagiert sich der „Freundeskreis für Flüchtlinge“ erfolgreich für eine ausreichende Zahl von Fahrrädern und hat eine Fahrradwerkstatt eingerichtet. 

Sommerfest in der Borsigstraße

Menschen, die Asyl suchen, fliehen vor Krieg, Not und Verfolgung aus ihrem Heimatland. Nach der anstrengenden Flucht wurden viele Geflüchtete in Sammelunterkünften mit Mehrbettzimmern untergebracht. Trotz der Enge und des teilweise schon längeren Aufenthaltes haben die Menschen eine Bindung an ihre Unterkünfte entwickelt und pflegen nachbarschaftliches Gemeinschaftsleben. So haben die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft Borsigstraße am vergangen Freitag ihr erstes Sommerfest gefeiert. Hier leben rund 70 Menschen, die von einer großen Zahl von Freiwilligen begleiten werden. Die Stadt Mühlheim hat gemeinsam mit der Flüchtlingsberatung der AWO das Fest organisiert.

Poller erreichen ihren Zielhafen

Mühlheimerinnen und Mühlheimer aus verschiedenen Kulturen und Nationalitäten haben ein Kunstprojekt für ihre Stadt realisiert. Es entstanden Skulpturen, die nun den öffentlichen Raum bereichern. Das von den Künstlerinnen und Künstlern gewählte Symbol ist der Poller, als Sinnbild für einen sicheren Hafen, in dem an- und abgelegt wird. Der Bildhauer Michael Tresser hat mit Mitstreiterinnen und Mitstreitern aus Syrien, Pakistan, Afghanistan, aus dem Iran und aus Mühlheim die Idee zu den Pollern entwickelt, Entwürfe gemacht und gemeinsam wurden vier Skulpturen gestaltet, die nun ihren festen Platz im Mühlheimer Stadtbild eingenommen haben.